FANDOM


Der Sozialistische Bund Koreas wurde am 23. Mai 1999 in Pjöngjang gegründet.

Flag

Flagge des Sozialistischen Bund Koreas

Ausrichtung

Der SBK ist Kommunistisch bzw. Sozialistisch, Leninistisch ausgerichtet.

Geschichte

Der Sozialistische Bund Koreas (SBK) wurde 1999 von Yang Hyong-Sop gegründet. Grund der Gründung waren die Kapitalistischen Reformen. Sie fanden es einfach furchbar wie sich Hiang Lee entwickelt und verbündeten sich deshalb mit dem Bündnis zur erhaltung des Vaterlandes. 2000 wurden sie in die Oberste Volksversammlung gewählt.

Yang Hyong-sop

Yang Hyong-Sop

Parteiführung

Vorsitzender: Yang Hyong-Sop (de facto)

Generalsekretär: Yang Hyong-Sop

Ziele

  • Abschaffung des Kapitalismus
  • Abschaffung der Marktwirtschaft
  • Einführung der Planwirtschaft
  • Absetzung der Kim-Dynastie
  • Fusionierung mit dem Bündnis zur erhaltung des Vaterlandes, zur Sozialistischen Einheitspartei
  • Auflösung der DVRHL und die wiedereinführung der KDVR
  • Aufhebung des Handels mit der USA
  • Aufhebung des Handels mit Japan
  • Das Amt des Präsidenten wieder herstellen
  • Das Amt des Premierministers wieder herstellen
  • Klassenunterteilung abschaffen
  • Demokratisches-System herstellen