FANDOM


Ko Dae-Sen

Ko Dae-Sen's Staatsportrait

Ko Dae-Sen (*9. Dezember 1960 in Pjöngjang) ist das letzte Kind des "ewigen Premierministers" Ko Dae-Ming und seiner Frau Lee Pak-Il. Er ist ein Politiker der Demokratischen Volksrepublik Hiang Lee und seit 2010 im Kabinett Pak Pong-Ju Minister der Wirtschaft und Technologie. Von 1990 bis 1997 war er Bürgermeister der Hauptstadt Pjöngjang. Am 10. Juni 2016 wurde er aus allen politischen Funktionen erhoben und ein Prozess eingeleitet.

Kindheit und Jugend

Ko Dae-Sen wurde am 9. Dezember 1960 in Pjöngang geboren. In seiner Kindheit wurde er oft von seinen Vater vernachläßigt, da dieser der Auffassung war das aus seinen schwachen und schüchternen Sohn nichts wird. Er besuchte die Volksschule in Pjöngjang und studierte an der Fachhochschule Pjöngjangs Betriebswirtschaft. Anders als seine Geschwister trat er nicht der Partei der Arbeit und des Fortschritts bei.

Politische Karriere

1990 wurde er von der PdAudF als Bürgermeister von Pjöngjang empfohlen. Die darauffolgenen Bürgermeisterwahlen gewann er. Ko versprach der Bevölkerung Pjöngjang's Fortschritt und eine Wirtschaftliche Entwicklung. Er hielt sein Versprechen und die Stadt blühte richtig auf unter seiner Amtszeit. Doch die darauffolgenen Wahlen wurde er abgewählt. 1998 eröffnete er seinen eigenen Wirtschaftskonzern namens Ko-Industries, dieser schuff mehr Arbeitsplätze für die arbeitende Bevölkerung. 2010 wurde er, obwohl er keiner Partei angehörte, zum Wirtschaftsminister ernannt.

Verhaftung

Wm ea92ff63bc8890834b31f1305c6f92cf-1

Ko Dae-Sen spricht vor dem Richter

Ko Dae-Sen wurde nach einer Sitzung des Ministerrates, am 10. Juni 2016, plötzlich von Polizisten verhaftet und vor den Obersten Gerichtshof gestellt. Er wurde aus allen seinen politischen Positionen enthoben.

Familie

Ko Dae-Sen ist seit dem 16. Januar 1980 mit der Koreanerin Pak Ki-Sop verheiratet. Aus dieser Ehe sind zwei Kinder hervor gegangen.

  • Ko Yong-Taek *24. September 1980
  • Ko Sen-Un *28. Februar 1983