FANDOM


001ec949c22b1561444901

Kim Tu-Bong

Lee Pak-Il heute

Lee Pak-Il

Das "Ko-Gespann" ist ein Bündnis verschiedener Politiker aus der PdAudF aber vor allem aus dem Teil der Partei des Fortschritts. Es wurde Angeführt von Lee Pak-Il und Kim Tu-Bong. Zum Ziel hat sich dieses Bündnis gesetzt das "Anti-Ko-Gespann" aus der Regierung zu jagen.

Entstehung

Es entstand um das Jahr 1987 herum als einige Politiker die Handlungen von dem "Anti-Ko-Gespann" dumm und kindisch fanden. Kim Tu-Bong hat dieses Bündnis gemeinsam mit Lee Pak-Il gegründet. Es besteht heute aus Lee Pak-Il, die das ganze anführt, und etwa 2000 Mitglieder der Partei der Arbeit und des Fortschritts.

Einfluss auf die Politik

Die Ko-Befürworter unterdrückten die Stimmen der Ko-Gegner, indem sie einfach immens das befürwortet haben für was Ko satnd. Und das was die Ko-Gegner befürwortet haben wurde strikt abgelehnt. Vorallem in der Zeit von 1997 bis 2000 hatten die Ko-Gegner fast nichts mehr in der Obersten Volksversammlung zu sagen gehabt.

Nach dem Tod von Ko Dae-Ming

Nach seinen Tod folgte ihn Kim Tu-Bong als Vorsitzender des Ministerrates, er sorgte dafür das die Ko-Gegner nichts zu sagen haben unter seiner Amtszeit von 1997 bis 2000. Als Ziel hat sich das Bündnis auch gesetzt die Reformen von Ko Dae-Ming zu erhalten und den "Anti-Ko-Gespann" so viel wie möglich in den Weg zu stellen. Auch hier Verhält sich Kim Sen-Sung neutral. 2014 hatte das Bündnis innsgesamt 4000 Mitglieder. Sie lassen heimlich die Mitglieder des "Anti-Ko-Gespann" ausspionnieren, so das es die Mitglieder selber gar nicht mitbekommen. Lee Pak-Il hat auch ihre ganzen Wertsachen von ihren Haus an einen unbekannten Ort umgesiedelt. Da sie von den Durchsuchungen ihres Hauses weiß. Gerüchten zu folge soll sie auch Attentäter auf das "Anti-Ko-Gespann" eingesetzt haben.